TRIANGL

TRIANGL

Es handelt sich um eine technologische Walzlinie, die dank ihrem Konzept die Fertigung von bis zu drei Lamellentypen von Außenjalousien ermöglicht. Es ist nicht notwendig die Walzräder wie bei anderen Maschinen zu wechseln, der Wechsel geschieht durch Umdrehung des ganzen Arbeitstisches. Der Wechsel von einem Profil zum anderen einschl. Verlagerung der Werkzeuge zum gegebenen Profil nimmt 5 Minuten in Anspruch. Der Hauptvorteil besteht in Zeit- und Materialeinsparung beim Austausch von Walzrädern und anschließender Profileinrichtung.  An dieser Linie kann Stahlblech bis zu einer Stärke von  0.5 mm und Alublech bis zu einer Stärke von 0.7 mm verarbeitet werden.

Die Linie besteht aus 3 Teilen:

Der erste Teil ist eine aktive Abwicklungseinrichtung für zwei Rollen. Es handelt sich um einen selbstständigen Teil, der mittels eines Kommunikationskabels mit der Walzlinie verbunden ist. Die  Abwicklungsgeschwindigkeit wird durch einen Ultraschalsensor geregelt.

Der zweite Teil besteht aus selbstständiger Walzlinie. Am geschweißten Rahmen ist ein rotierender Arbeitstisch befestigt, auf dem die Achsantriebe mit Walzrädern angebracht sind. Die Walzräder werden mit einer Spezialtechnologie hergestellt, die eine hohe Lebensdauer garantiert. Nach der Einführung wird das Material auf die gewünschte Form und Abmessung geformt. Zum Ausgleich von geringen vertikalen und horizontalen Verformungen ist der Walzsatz um einen Ausgleichskopf ergänzt. Nach der Formung wird das Profil maschinell mit Hilfe von  Stanz- und Trennwerkzeugen bearbeitet. Die Werkzeuge werden automatisch entsprechend dem ausgewählten Profil verlagert.

Der dritte Teil ist in folgenden Varianten lieferbar: automatischer (sämtliche Profile) Stapeltisch, Einfädeleinrichtung (Profil Typ C oder FLACH) oder Bindeeinrichtung (Profil Typ Z oder S).

Die Maschine wird über ein Bedienfeld mit Touchscreen gesteuert. Die Walzlinie kann an ein Ortsnetz angeschlossen werden, wodurch die Eingabe von Abmessungen der Aufträge aus eigenem Informationssystem des Kunden ermöglicht ist. Eventuelle Software-Störungen können ferndiagnostiziert und mit Hilfe eines eingebauten Modems behoben werden. Ein Vorteil dieser Walzlinie besteht darin, dass fast alle Operationen direkt daran durchgeführt werden und es ist nicht nötig das gewalzte Profil in andere Werkzeuge einzulegen. Weitere Vorteile: Materialeinsparung, Platzeinsparung bei Lagerung von Profilen und nicht zuletzt auch Einsparung von Produktionszeit.

Beschreibung der Maschinenoperationen:

  • Stanzen der Löcher für TEXBAND einschl. Einbördelung
  • Stanzen von verschiedenen Löchern für die Führungsbolzen oder Seitenführung
  • Ausschneiden des Befestigungshaken für die Befestigung der Leiterschnur
  • Einschießen von flachen Haken oder HAGOFIX-Haken
  • Einwalzen von Dichtungsgummi
  • automatisches Nieten der Metallführungsbolzen direkt an der Maschine
  • automatisches Ultraschall-Schweißen von Kunststoff-Führungsbolzen
  • automatische Einfädelung von Lamellen des Typs C oder FLACH in die Leitern
  • automatisches Eindrücken des Hakens zur Befestigung der Leiterschnur
  • automatische Anbindung der Leiter an den flachen Haken oder HAGOFIX-Haken bei Lamellen des Typs Z oder S
  • automatische Abnahme von fertigen Paketen aus der Maschine auf Bandbehälter

Charakteristik:

  • Geschweißter Maschinenrahmen
  • Abwicklungseinrichtung für zwei Stück Rolle mit Ultraschall-Sensor
  • Drehbarer Balken für 3 Profiltypen einschl. 3 Stk. Achsantrieb
  • Walzräder einschl. Wärmebehandlung (Härten)
  • Ablagetisch mit manuell oder automatisch verstellbaren Stapelständern
  • Pneumatische Werkzeuge zum Stanzen des Loches mit Bördelung für TEXBAND
  • Pneumatische Trennwerkzeuge
  • Zentralschmiersystem für Werkzeuge
  • Steuerungssystem mit 15“ Touchscreen
  • Einfache Eingabe von Abmessungen der gefertigten Lamellen
  • Einfache Eingabe der Walzgeschwindigkeit
  • Zwei Fertigungsmodi STANDARD und ATYP
  • Möglichkeit des Anschlusses an ETHERNET
  • Möglichkeit der Produktkennzeichnung mit INK – JET oder LASER
  • Möglichkeit der Implementierung einer automatischen Nieteeinrichtung für Metallführungsbolzen
  • Möglichkeit der Implementierung einer automatischen Einfädeleinrichtung ZK-ATU II.
  • Möglichkeit der Implementierung einer automatischen Bindeeinrichtung ZK-ABU-F oder ZK-ABU-H
  • Möglichkeit der Implementierung eines automatischen Manipulators zur Ablage von fertigen Paketen
WWW: de.zebr.cz | E-mail: info@zebr.cz | Helpline: +420 519 515 810